Duderstadt


"Laterne, Horn und Hellebarde"

Nachtwächter Bernd Haupt alias Jakob Kannengießer
„Wenn die Bürger von Ehre schlafen gingen, sorgte der Nachtwächter für Ruhe und Ordnung in den Gassen und dunklen Ecken der Stadt. Er warnte die schlafenden Bürger vor Feuern, Feinden und Dieben und überwachte das ordnungsgemäße Verschließen der Haustüren, Stadttore und Fenster."
Was Sie noch wissen sollten:
Öffentliche Nachtwächterführungen am
10. März 2017, Beginn 18.00 Uhr sowie am 22. April 2017, 20. Mai 2017 und 24. Juni 2017; Beginn: 20.00 Uhr; Dauer:ca. 1,5 Stunden; Treffpunkt: Historisches Rathaus, Marktstraße; Preis: Jungspunde 2 1/2 Taler * Weise & Greise 5 Taler * (* 1 Taler entspricht 1 Euro;Gruppenführungen auf Anfrage.Voranmeldung: Gästeinformation Duderstadt,Tel.:05527/841-200



"Auf ein Stündchen mit dem Scharfrichter"

Scharfrichter Claus Ludwikowski alias "Meister Hans"
Wir schreiben das Jahr 1524. Seit 25 Jahren ist "Meister Hans" als Scharfrichter für die Stadt Duderstadt tätig und weiß einiges über seinen nicht gang alltäglichen Beruf zu berichten. Lernen Sie die Geschichte Duderstadts aus einer anderen Perspektive kennen und begleiten Sie "Meister Hans" auf seinem leicht makabren Rundgang zu den Orten seiner Tätigkeit. Schauerlich - Interessant - Wissenswert
Was Sie noch wissen sollten:
Öffentliche Scharfrichter-Führungen am 11. und 25.03.2017, 08. und 22.04.2017, 20.05.2017 sowie 03. und 17.06.2017. Beginn: 14.30 Uhr. Dauer: ca. 1,5 Stunden; Treffpunkt: Historisches Rathaus, Marktstraße; Preis: Jungspunde 2 1/2 Taler, Weise & Greise 5 Taler (1 Taler entspricht 1 €). Gruppenführungen auf Anfrage.
Voranmeldung: Gästeinformation Duderstadt, Tel.: 05527/841-200



"GlaubensBild"

Anna-Victoria Jung
"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar" - Paul Klee.
Beim Betreten einer Kirche eröffnet sich dem Besucher ein heiliger Raum. Architektur und Kunst verbinden sich hier zu einer Einheit und spiegeln die Gegenwart Gottes für die Gläubigen wider.
Bilder erschließen den Zugang zum Glauben und verkörpern, über die Jahrhunderte hinweg, die verschiedenen Arten den Glauben zu leben, zu vermitteln und zu bezeugen. Sie sind Ausdruck religiöser Erfahrungen und erwachsen aus dem menschlichen Bedürfnis nach bildlicher Anschauung und der dadurch verbundenen Glaubensvergewisserung.
Glaubensbildern wurde im Laufe der Jahrhunderte in der religiösen Vermittlung unterschiedliche Rollen zugedacht.
Wandeln Sie mit mir auf den Spuren der Glaubensbilder in Duderstadt und erfahren Sie, wie der Glaube das Leben im Eichsfeld geprägt hat.
Unser Rundgang beginnt am Rathaus, vorbei an der Mariensäule und beinhaltet eine Besichtigung
der Basilika St. Cyriakus, der Liebfrauenkirche der Ursulinen und der St. Servatiuskirche.



Was Sie noch wissen sollten:
Öffentliche Kirchen-Erlebnis-Führungen am
19. März 2017 und 30. April 2017; Beginn: 14.30 Uhr; Dauer ca. 1,5 Stunden. Treffpunkt: Historisches Rathaus, Marktstraße; Preis: Erwachsene 5,00 Euro, Kinder ab 12 Jahren 2,50 Euro; Gruppenführungen auf Anfrage.
Voranmeldung: Gästeinformation Duderstadt, Tel.: 05527/841-200