Vaihingen a.d. Enz


"Kulturdenkmal "Roßwager Halde"

Kulturdenkmal "Roßwager Halde"
Ab dem ausgehenden 12. Jahrhundert bis zum Beginn des 14. Jahrhundert wurden in Württemberg in großem Umfang Rebflächen neu angelegt. Weil die Felder dem Getreideanbau vorbehalten waren, mussten die Reben in die Berghänge ausweichen, was deren Terrassierung erforderlich machte.
Auch die Roßwager Terrassenweinberge sind in diesem Zeitraum erbaut worden. Im Jahr 1978 wurden sie in der Denkmalliste erfasst, sie zählen damit zu den ersten denkmalgeschützten Weinberglagen in Baden-Württemberg.
Vor diesem Hintergrund bietet der Heimatverein Backhäusle Führungen in die historischen Terrassenweinberge der Roßwager Halde an. Thematisiert werden dabei schwerpunkmäßig die Entstehungsgeschichte, die baulichen Elemente und Maßnahmen zur Erhaltung der Gesamtanlage.

Was Sie noch wissen sollten:
Nur nach Vereinbarung für Gruppen von bis zu 12 Personen
Dauer: 2 Stunden
Kosten: 50,00 € (pro Gruppe)
Bitte geeignetes Schuhwerk tragen
Treffpunkt: 71665 Vaihingen an der Enz - Ortsteil Roßwag - Flößerplatz Roßwag
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, Tel.: 07042 18-235)



Wertvoll - von Eichen, Holz und mehr

Wertvoll - von Holz, Eichen und mehr
Abendspaziergang in der Natur -
Erkunden Sie gemeinsam mit dem Förster, Hartmut Flunkert die Besonderheiten der Vaihinger Eichen und erfahren Sie von der Art und Weise, wie er mit den Bäumen und der Natur arbeitet. Viele Jahre später kann dann wertvolles Holz geerntet werden. Der Waldspaziergang führt durch den Eichenwald zum Wertholzlager, wo jeder Stamm seine ganz eigene Geschichte erzählt.


Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 28.04.2017
Uhrzeit: 17.00 - 19.00 Uhr
Kosten pro Person: 5,00 € (Die Führung ist nur für Erwachsenen geeignet)
Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich
Bitte geeignetes Schuhwerk tragen
Treffpunkt: Waldparkplatz an der Pulverdingerstrasse, zwischen B10 und Hochdorf
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, Tel.: 07042 18-235)



Von Burgherren, Zuckerbäckern und einem Räuber

Familienführung
Familienführung
Vaihingen an der Enz ist eine alte Stadt, die von den Grafen von Vaihingen, einem mittelalterlichen Hochadelsgeschlecht, gegründet wurde.Wer waren die Herren der Burg Kaltenstein, dem Wahrzeichen der Stadt Vaihingen an der Enz? Wie entstand aus einer kleinen Siedlung eine reiche Stadt und was ist davon heute noch zu sehen? Geschichten von Gerbern, Flößern, Zuckerbäckern ...
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 06.05.2017
Uhrzeit: 14.30 Uhr
Kosten pro Person: 3,00 € Erwachsene/1,50 € Kinder - keine Anmeldung erforderlich
Treffpunkt: 71665 Vaihingen-Marktplatzbrunnen
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, Tel.: 07042 18-235)



Abendspaziergang

Abendspaziergang
Zum Frühlingsanfang, aber noch in der "Alten Zeit" (Winterzeit) möchte Sie dieser "Spaziergang durch die Nacht" auf die "Hoheiten der Stadt" aufmerksam machen. Von der Lebensader No. 1 - der Enz - am Pulverturm vorbei, hinauf zu Haspelturm, Kirche und Schloß, geht die Führung auch auf die stilleren Zeugnisse wie Armenspital, Peterskirche, Spital und Judengasse ein.
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 20.03.2017
Uhrzeit: 20.00 - 21.30 Uhr
Kosten pro Person: 4,-- € Erwachsene/2,-- € Kinder
Treffpunkt: 71665 Vaihingen - Großes Podest an der Enz
Anmeldung nicht erforderlich (www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235



Kulinarisches Weinguthopping im Oldtimerbus

Weinguthopping im Oldtimerbus
Die Genussreise durch die Vaihinger Weinlandschaft beginnt direkt bei der Vinothek in Vaihingen. Im nostalgischen Oldtimerbus führt die Tour zu drei Vaihinger Weingüten. Während der Fahrt wird Ihnen Wissenswertesberichtet. Auf den Weingütern angekommen werden Sie schon vom Wengerter erwartet. Nachdem Sie sich die Arbeit auf einem Weingut zeigen lassen haben, dürfen Sie die Mühen auch testen.
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 08.04.2017 (Weingüter: Walz, Kinzinger,Lembergerland-Kellerei)
Termin: 06.05.2017 (Weingüter: Weingärtnergen. Horrheim-Gündelbach, Sonnenhof,Walz)
Uhrzeit: jeweils 15.30 - 20.30 Uhr
Kosten pro Person: 69 €
Begrenzte Teilnehmerzahl,
Anmeldung erforderlich (www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235/ bei allen reservix-Vorverkaufsstellen)
Treffpunkt: Vinothek



Vaihingen in der Wirtschaftswunderzeit

Vaihingen in der Wirtschaftswunderzeit
Der Rundgang durch die Vaihinger Innenstadt entführt Sie in die Zeit der Wirtschaftswunderjahre. Namen wie Hut-Rücker, Eck-Majer oder Korb-Schneider sind in Vaihingen immer noch bekannt, obwohl die Geschäfte längst nicht mehr existieren. Auf der Tour durch die Stadt erfahren Sie mehr über die Geschäfte und deren besitzer aus einer Zeit, als es noch keine Einkaufszentren auf der grünen Wiese gab.
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 24.3.2017
Uhrzeit: 16.00 bis 17.30 Uhr
Treffpunkt: 71665 Vaihingen - Marktplatz
Kosten pro Person: 4 € Erwachsene/ 2 € Kinder

Anmeldung nicht erforderlich (www.vaihingen.events/ Kultur- und Touristinfo, Markplatz 5, 07042 18-235)



Lebensraum und Arbeitsplatz Steinbruch

Steinbruch
Immer mehr Menschen entdecken den Naturstein als ein dekoratives Accessoir in Haus, Hof und Garten. Im felswerk Zimmermann wird jedoch nicht nur Muschelkalk abgebaut, sondern er bietet darüber hinaus zahlreichen Tierarten, wie Fledermaus, Hase oder Uhu einen Lebensraum. Erfahren Sie von Dieter Veigel Wissenswertes über die Entstehung und Verwendung unserer heimischen Rohstoffes Muschelkalk.
Was Sie noch wissen sollten:
Termine: 06.05. und 24.06.2017/
Uhrzeit: 14.40 Uhr bis 16.30 Uhr /
Treffpunkt: an der Waage, Manfred-Behr-Straße 95, Vaihingen-Roßwag/
Kosten pro Person: 6,-- € /
Für Kinder unter 14 Jahren nicht geeignet/
Bitte geeignetes Schuhwerk tragen/
Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung/ erforderlich (www.vaihingen.events/ Kultur- und Touristinfo, Markplatz 5, 07042 18-235)



Führung durch Schloss Kaltenstein

Virtuelle Stadtführung
Hinter verschlossenen Toren – Virtuelle Führung durch Schloss Kaltenstein

Schloss Kaltenstein, das Wahrzeichen der Stadt Vaihingen, thront auf einem steilen Felsen hoch über der Stadt. Schon der Weg hier hinauf ist sehr beschwerlich. Auch im Innern der Burg gilt es viele Treppen und Absätze zu überwinden.
Eine Führung durch Schloss Kaltenstein ohne dabei treppauf und treppab laufen zu müssen?
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 21.02.2017
Uhrzeit: 17.00 Uhr
Kosten pro Person: 5,-- €
Treffpunkt: Archivhöfle, Auricher Straße 11
Location: Ausstellungsraum des Stadtarchivs
(Der Eingang ist barrierefrei)
Begrenzte Teilnehmerzahl,
Anmeldung erforderlich (www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235/ bei allen reservix-Vorverkaufsstellen)



Stein und Wein unterm Kaltenstein

Stein und Wein unterm Kaltenstein
Ein Willkommenstrunk in der Vinothek stärkt uns, dann geht es die unendlichen Stufen des Kaltensteiner Weinbergs hinauf. Jahrzehntelang waren die Treppen der Öffentlichkeit verschlossen. Jetzt locken Festungsbau, Felsen und Reben. Reinhard Wahl geht mit Ihnen auf die Suche.
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 02.04.2017 und 18.06.2017
Uhrzeit: 14.30 Uhr
Kosten pro Person: 9,-- €
Treffpunkt: 71665 Vaihingen - Vinothek, Marktplatz 2
Begrenzte Teilnehmerzahl -Anmeldung erforderlich (www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Hinter verschlossenen Toren -

Hinter verschlossenen Türen
Führung durch Schloss Kaltenstein
Schloss Kaltenstein, das Wahrzeichen der Stadt Vaihingen, hat eine wechselvolle Geschichte erlebt. Zunächst im Besitz der Grafen von Vaihingen, erwarben es 1339 die Grafen von Württemberg....
Erleben Sie die Geschichte der Burg bei einem Gang durch sonst verschlossene Räume und genießen Sie fantastische Aussichten.
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 08.04.2017/18.06.2017
Uhrzeit: 11.00 Uhr und 14.30 Uhr
Kosten pro Person: 5,-- € Erwachsene/2,50 € Kinder
Treffpunkt: 71665 Vaihingen - Aussichtsplatz am Eingang von Schloß Kaltenstein
Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich (www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Kulinarische Weinbergführung

Kulinarische Weinbergführung
Kulinarik unterm Kaltenstein (mit der Weinprinzessin durch die Schlossweinberge)
Majestätisch und erhaben thront das Vaihinger Schloss Kaltenstein hoch über der Altstadt. Eingebettet zwischen mächtigen Festungsmauern und in bester Südlage finden am Fuße des Schlosses Riesling-, Lemberger- und Trollinger-Reben ein ideales Plätzchen.
Was Sie noch wissen sollten:
Durch die steilen Weinbergstäffele führen die Vaihinger Weinprinzessin Carolin und Reinhard Wahl.

Kosten pro Person: 29,-- €

Termin: 13.05.2017 - 16.00 Uhr
Treffpunkt: 71665 Vaihingen an der Enz, Vinothek am Marktplatz 2

Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich!
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Auf den Spuren der Vaihinger Geschichte

Fachwerkstadt Vaihingen
Vaihingen an der Enz urkundlich erstmals 779 erwähnt, wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts unter der Herrschaft des Hochadelsgeschlechts der Grafen von Vaihingen, zur Stadt erhoben.
Durch die Lage an der wichtigen Fernstraße Speyer – Cannstatt – Ulm – Augsburg blühte die Stadt unter dem Kaltenstein, die im 14. Jahrhundert an Württemberg kam, rasch auf.
Was Sie noch wissen sollten:
Termine: 5.3., 2.4., 7.5., 4.6.2017 jeweils
14:30 - ca. 16:30

Treffpunkt: Bronze-Stadtmodell am Rathaus, Marktplatz 1
Kosten pro Person: 3 € Erwachsene, 1,50 € Kinder
Anmeldung nicht erforderlich
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Audienz bei Graf Gottfried

Graf Gottfried
Ein spannender stadtgeschichtlicher Rundgang mit einem, der es schließlich wissen muss.
Kein geringerer als Graf Gottfried, der Vasall und Berater des Stauferkaisers Heinrich VI., war es, der die unbedeutende einstige Alemannensiedlung Vaihingen im 12. Jahrhundert zur Stadt ausbaute und befestigte.
Lassen Sie sich einladen zu einer persönlichen Audienz beim Stadtgründer Graf Gottfried.
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 08.04.2017 - 16.00 Uhr und
23.06.2017 - 18.00 Uhr
Treffpunkt: Aussichtsplatz am Eingang von Schloss Kaltenstein
Kosten pro Person: 7 € Erwachsene, 3,50 € Kinder
Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich!
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Räuber und Pistolen – die letzten Tage des Sonnenw

Er war der Schrecken des Landes und der meistgesuchte Verbrecher seiner Zeit – Friedrich Schwan, genannt Sonnenwirtle. Seit Jahren steckbrieflich gesucht, ging er den Vaihingern 1760 per Zufall ins Netz. Doch wer war dieser Friedrich Schwan wirklich? Skrupelloser Dieb und Mörder, oder doch ein Streiter für das Recht der Armen? An Originalschauplätzen begegnen die Teilnehmer lebendigen Zeitzeugen und werden hautnah in das Geschehen verwickelt… und für das Henkersmahl samt Wein ist auch gesorgt!

Ein interaktives Schauspiel in mehreren Akten mit einem genussvollen Abschluss, begleitet von Vaihinger Weinen, das erwartet Sie bei dieser spannungsgeladenen Führung.

Was Sie noch wissen sollten:
Termine: 24.06.2017
Uhrzeit: 18.00 bis ca. 21.00 Uhr
Treffpunkt: Treppe am Pulverturm
Kosten pro Person: 59,-- €
Begrenzte Teilnehmerzahl
Mindestteilnehmerzahl 20 Personen, bei weniger Teilnehmern wird eine Woche vorher abgesagt
Für diese Führung muss vorher eine Karte in der Kultur- und Touristinformation gekauft werden.
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Vaihingen an der Enz, die Gerberstadt

Gerberstadt
Die intensive Nutzung der Enz machte Vaihingen über Jahrhunderte hinweg zu einer Metropole des Lederhandwerks. Allein am alten Mühlkanal übten bis zu 28 Gerber gleichzeitig das lukrative Gewerbe aus. Vaihingen zählte damit lange zu den führenden Gerberstädten in Württemberg. Wie sah die Stadt damals aus? Was hat sich verändert? Wir suchen die Spuren des alten Gewerkes in der Vaihinger Stadt auf.
Was Sie noch wissen sollten:
Termine: 29.04.2017
Uhrzeit: 14:30 bis ca. 16:00 Uhr
Treffpunkt: Marktplatzbrunnen
Kosten pro Person: 4,-- € Erwachsene, 2,-- € Kinder
Anmeldung nicht erforderlich
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, 71665 Vaihingen/Marktplatz 5, Tel.: 07042 18-235)



Vaihinger Villen

Vaihinger Villen
Passt eine Villa zur sprichwörtlichen »Schwäbischen Bescheidenheit«? War den Erbauern Lage und Aussicht oft wichtiger als ein prunkvolles Gebäude? Wovon lebten die Bewohner? Führte das Leben sie in die Geschäftsführung oder die Insolvenz? Wurden sie Landtagsmitglied oder Gefängnisinsasse? Solchen »schrägen Fragen« widmet sich der Gang mit Reinhard Wahl. Rund zehn Villen stehen auf dem Programm. Und jeder einzelnen wird sich die Gruppe mit dem gebotenen Respekt vor der Privatsphäre der Bewohnenden nähern. Trotzdem entfaltet sich ein Panoptikum der Baustile und Ausdrucksformen.


Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 14.05.2017
Uhrzeit: 14:30 bis ca. 16:00 Uhr
Treffpunkt: Marktplatzbrunnen
Kosten pro Person: 4 € Erwachsene, 2 € Kinder

Anmeldung nicht erforderlich
Veranstalter: Kultur- und Touristeninformation,
Marktplatz 5, Vaihingen, Tel.: 07042 18-235



Führung durch die ehemalige Töpferei Trautmann

Töpferei
Die ehemalige Töpferei Trautmann wurde im Jahr 1929 gegründet und bis zum Jahr 2010 betrieben. Über zwei Generationen hinweg wurde hier traditionelle Töpferkunst hergestellt und zeitweise bis zu 30 Personen beschäftigt. Frau Trautmann ist selbst Töpfermeisterin und führt durch die geschichtsträchtige Töpferei. Die Räumlichkeiten bieten einen einmaligen Überblick über das Töpfereihandwerk in der gesamten Bandbreite und dessen Entwicklungsgeschichte seit den 1930er Jahren. Frau Trautmann erklärt bei der Führung die verschiedenen Abteilungen wie die Tonaufbereitung, Dreherei, Gießerei und Malerei. Musealen Charakter haben die verschiedenen Maschinen wie Tonschneider, Kugelfallmühle, Topfpresse, mechanische Eindrehspindel und diverse Walzen mit Antrieb durch Schwungradtransmission. Auch Brennöfen jeder Altersklasse können bestaunt werden. Arbeitsplätze, die noch erhalten sind, vermitteln einen lebhaften Eindruck von der Arbeitsweise in der Töpferei.


Was Sie noch wissen sollten:
Termine: 28.5.2017
Uhrzeit: 14.30 bis ca. 16.00 Uhr
Treffpunkt: 71665 Vaihingen an der Enz / Parkplatz Ecke Hans-Krieg-Straße/Bismarckstraße
Kosten pro Person: 4 € Erwachsene / 2 € Kinder
Begrenzte Teilnehmerzahl-Anmeldung erforderlich
-(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Stocherkahnfahrt auf der Enz

Stocherkahn
Der Enz kam früher eine wichtige Aufgabe bei der in Vaihingen intensiv betriebenen Gerberei zu. Sie lieferte das notwendige Wasser. Bis zur Verlegung in den 1950er Jahren diente der von ihr abgezweigte Mühlkanal auch als Transportweg zwischen den dort befindlichen Gerbereien und der Lohmühle. Die Fahrt auf dem Lohkahn bietet einen einzigartigen Blick auf die geschichtsträchtige Stadt am Fluss.
Was Sie noch wissen sollten:
Geeignet für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung. Termine: 29.04./30.04./27.5./28.5., 24.6./25.6.2017
Uhrzeit: 14:30 bis 16:00 Uhr
Treffpunkt: Kleines Podest am Enzufer/Ecke Enzgasse-Ziegelgartenstr./ Kosten: 10,-- € Erwachsene, 5,-- € Kinder/Anmeldung erforderlich-(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



„Schwätz koin Lohkäs“ – Vaihingen sprichwörtlich

Schwätz koin Lohkäs
Sprichwörter und Redensarten sind wie Brücken in die Vergangenheit. Tatsächlich stammen viele Redewendungen aus dem Mittelalter, oder haben zumindest alte Wurzeln. Viele Bezüge, auf die unsere Sprichwörter und Redensarten zurückgehen, sind heute längst in Vergessenheit geraten. Bei einem Rundgang durch die Stadt wird der Ursprung von heute noch populären Redewendungen und Sprichwörtern erklärt, die auf die Zeit von Rittern und Burgen, verschwundenen Handwerksberufen, Lateinschulen und Badstuben zurückgehen.
Was Sie noch wissen sollten:
Termine: 01.04.2017
Uhrzeit: 18.00 Uhr

Treffpunkt: 71665 Vaihingen - Aussichtsplatz am Eingang von Schloss Kaltenstein
Kosten pro Person: 4,- € Erwachsene, 2,- € Kinder
Anmeldung nicht erforderlich
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, Tel.: 07042 18-235)



Vaihingens Bürgergärten

Bürgergärten
Naturliebhaber sollten sich diese thematische Führung außerhalb der ehemaligen Stadtmauer nicht entgehen lassen. Unmittelbar vor den Toren der mittelalterlichen Stadt hat sich in Jahrhunderten eine besondere Kulturlandschaft herausgebildet: die Bürgergärten. Bei dieser Führung wird insbesondere die Versorgung der Einwohner durch die stadtnahen Gärten thematisiert.

Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 20.05.2017
Uhrzeit: 14:30 bis ca. 16:30 Uhr
Treffpunkt: 71665 Vaihingen an der Enz - Parkplatz "im Holzgarten"
Kosten pro Person: 4,-- € Erwachsene, 2,-- € Kinder
Anmeldung nicht erforderlich
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, Tel.: 07042 18-235)



Vaihinger Knäste

Vaihinger Knäste
Einst kam man ins »Loch«, dann in die »Zelle«, heute in den »Haftraum«. So spiegelt der Umgang mit Gefangenen die Entwicklung der Gesellschaft. Vaihingen bietet die Möglichkeit, die Haftbedingungen der letzten 600 Jahre eindringlich zu erleben, denn mindestens acht historische Zellenbaut lassen sich in der Kernstadt nachweisen:
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 19.3 sowie 23.4.und 25.6.2017
Uhrzeit: 14.30 bis ca. 16.30 Uhr
Treffpunkt: Marktplatzbrunnen
Kosten pro Person: 4,– € Erwachsene / 2,– € Kinder

Anmeldung nicht erforderlich
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Die KZ - Gedenkstätte in Vaihingen an der Enz

KZ - Gedenkstätte
Was hat sich vor den Toren unserer Stadt in den letzten Jahren des Zweiten Weltkrieges zugetragen? Warum wurde im Sommer 1944 im Glattbachtal – dort wo heute die Straße von der B10 zum Bahnhof verläuft – ein Konzentrationslager errichtet? Warum kamen in diesem Lager bis zum April 1945 ca.1.700 Menschen zu Tode?

Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 26.03.2017
Uhrzeit: 14.00 - ca. 16.30 Uhr
Treffpunkt: 71665 Vaihingen - KZ-Gedenkstätte (Fuchsloch 2)
Teilnahme: ab 14 Jahren
Die Führung ist kostenlos, es wird um eine Spende gebeten.

Anmeldung nicht erforderlich
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Führung durch den Ortskern von Kleinglattbach

Kleinglattbach
Die erste gesicherte Erwähnung Kleinglattbachs im Jahr 1023 findet sich auf einer Urkunde des Bischofs Walther von Speyer. Hiervon zeugen der mittelalterliche Ortskern und die Peterskirche mit romanischen Bauteilen.Der Gang durch die Geschichte Kleinglattbachs beginnt an der Peterskirche und führt durch den alten Ortskern bis zum Bahnhof. Ihre Begleiter sind Andrea Majer und Eberhard Berg.
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 21.05.2017
Uhrzeit: 14.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Peterskirche in Kleinglattbach
Kosten pro Person: 3,– € Erwachsene / 1,50 € Kinder
Anmeldung nicht erforderlich
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, Tel.: 07042 18-235)



Führung durch den historischen Ortskern von Riet

Rieter Schloss
Ausgehend vom Reischach’schen Schloss, dessen Ansicht die Einfahrt nach Riet, von der Straße Enzweihingen nach Eberdingen aus beherrscht, begegnen uns mehrere historische Gebäude aus der 1200 Jahre alten Geschichte des Ortes. Einerseits ergeben sich Beziehungen des Dorfes zur Lage am Strudelbach wie Mühle, Waschhaus und Pumpenhaus. Im Besonderen jedoch lassen sich Zusammenhänge mit dem Schloss herstellen wie die Kirche, das ehemalige Burgvogteihaus oder das ehemalige Bandhaus. Interessante Einblicke können bei einem geführten historischen Rundgang mit Elisabeth Schmidt gewonnen werden.


Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 18.3.2017
Uhrzeit: 15.00
Treffpunkt: Bushaltestelle Dorfmitte Riet
Kosten pro Person: 3,– € Erwachsene / 1,50 € Kinder
Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Führung durch den Ortskern von Enzweihingen

Enzweihingen
Enzweihingen, das 1152 erstmals urkundlich erwähnt wird, war in römischer Zeit Sitz einer Raststation an der bedeutenden Militärstraße von Cannstatt nach Mainz. Nach der Christianisierung im 7. Jahrhundert war der Ort lange das kirchliche Zentrum des Vaihinger Raums. Aus der Hand der Grafen von Vaihingen ging er im 14. Jahrhundert an Württemberg über. Enzweihingen war das größte und wohlhabendste Dorf im Vaihinger Amt, erlitt durch die Kriege des 17. Jahrhunderts jedoch große Verluste und wurde durch einen Brand im Jahr 1693 weitgehend zerstört. Die wichtigsten Gebäude im Historischen Ortskern wie die Martinskirche, das Rathaus, der ehemalige Widumhof oder das Große Haus lassen seine Bedeutung heute noch erahnen und werden bei dem Rundgang mit Monika Bräuninger näher betrachtet.


Was Sie noch wissen sollten:
Termine: 02.04.1017
Uhrzeit: 14.30 bis ca. 16.00 Uhr
Treffpunkt: Mühlenbrunnen in 71665 Vaihingen-Ortsteil Enzweihingen
Kosten pro Person: 3 € Erwachsene, 1,50 € Kinder

Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich!
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)



Führung durch den historischen Ortskern Roßwag

Ortsteil Roßwag
Roßwag hat nicht nur seine weltbekannten Weine, sondern auch Historisches- Kirche, Häuser mit „Wassermändle“ und vieles mehr - zu bieten. Der Rüdiger von Roßwag ist Geschichte, aber war er der Namensgeber des Ortes oder auf welchem Ereignis beruht der Neckname „Roßwager Esel“? Diese und weitere Fragen wird Ihnen Herr Wuff bei der Führung beantworten.

Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 13.05.2017
Uhrzeit: 14.30 bis ca. 16.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Flößerstraße in 71665 Vaihingen an der Enz - Ortsteil Roßwag
Kosten pro Person: 3 € Erwachsene / Kinder 1,50 €

Anmeldung nicht erforderlich
Veranstalter: Kultur- und Touristeninformation,
Marktplatz 5, Vaihingen, Tel.: 07042 18-235



Führung durch den Ortskern von Gündelbach

Gündelbach, erstmals um 1100 im Hirsauer Codex als Ginderatebach erwähnt, gehörte am Ende des 12. Jhds. zur Herrschaft Eselsburgund und ab 1806 bis ins 20. Jh. zum Oberamt Maulbronn. Seit 1938 ist sowohl Gündelbach als auch der übrige Teil der Eselsburger Herrschaft im damaligen
Gebiet des Kreises Vaihingen zusammengeschlossen.
Was Sie noch wissen sollten:
Termine: 28.05.2017
Uhrzeit: 14.30 bis ca. 16.30 Uhr
Treffpunkt: 71665 Vaihingen - Ortsteil Gündelbach/Feuerwehrgerätehaus
Kosten pro Person: 3 € Erwachsene, 1,50 € Kinder
Anmeldung nicht erforderlich
Veranstalter: Kultur- und Touristeninformation,
Marktplatz 5, Vaihingen, Tel.: 07042 18-235



Führung durch den historischen Ortskern von Aurich

Vaihingen an der Enz - Ortsteil Aurich
Der Ort Aurich liegt im engen Kreuzbachtal und wurde im 11. Jh. erstmals urkundlich erwähnt. Der zentrale Punkt des Ortes ist die Kirche, die einst der Wehrturm der Herren von Aurich war. Im 1389 wurde Aurich vom Herzog von Württemberg gekauft. Die wichtigsten Gebäude wie die Kirche, das Pfarrhaus, das Rathaus, die alten und die neue Schule und der alte Ortskern werden bei einem Rundgang mit Erwin Müller betrachtet.
Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 06.05.2017/
Uhrzeit: 14.30 bis ca. 16.00 Uhr/
Treffpunkt: Platz vor der Kirche/
Kosten pro Person: 3,- € Erwachsene, 1,50 € Kinder/
Anmeldung nicht erforderlich/
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, Tel.: 07042 18-235)



Fachwerk für Anfänger

Fachwerk
Auf den ersten Blick: Ein Gewirr von Balken. Was sehe ich da eigentlich? Welcher Balken macht welchen Sinn? Und warum gibt es so unterschiedliche Fachwerkhäuser? Der Rundgang durch Vaihingen verschafft Klarheit und schult den Blick – auch für Schönheit, die unter Putz verborgen ist.
Im zweiten Teil der Führung wird der Frage nachgegangen: Gibt es auch Fachwerk in den Häusern? Warum fast nie im Keller? Die Besichtigung ausgewählter Gebäude gibt Antworten. Zum Schluss sind bleibende Eindrücke garantiert, wenn ein mächtiger barocker Dachstuhl mit einem ganzen Wald aus Balken aufwartet.

Was Sie noch wissen sollten:
Termin: 26.03.2017
Uhrzeit: 14.30 - ca. 16.30 Uhr
Treffpunkt: 71665 Vaihingen - Marktplatzbrunnen
Kosten pro Person: 4 € Erwachsene / 2 € Kinder.

Anmeldung nicht erforderlich
(www.vaihingen.event/ Kultur- und Touristinfo, Marktplatz 5, 07042 18-235)