Wolfhagen


Wolfhagen - im Märchenland der Brüder Grimm
Die Geschichte der Stadt Wolfhagen beginnt mit den Gründungsjahren 1226 bzw. 1231 durch Landgraf Ludwig IV. von Thüringen, der sie anlegen ließ, um die vielen kleinen Siedlungen gegen Raubritter zu schützen und seine landgräfliche Herrschaft gegen Mainz und Köln durchzusetzen.

Heutige Bedeutung:
Die Stadt heute mit mehr als 14.000 Einwohnern bietet dem Urlauber Ruhe, Entspannung und Erholung. Eine großzügige, auf die Erhaltung des historischen Stadtbildes abgestimmte Stadtsanierung trug dazu bei, dass sich in Wolfhagen historisches und modernes in glücklicher Weise verbindet. Wolfhagen hat sich zunehmend zu einem Einkaufszentrum für das Umland entwickelt, in dem man ohne Einwirkung hektischen Großstadttreibens in Ruhe auswählen und kaufen kann.
Wolfhagen ist eine Stadt mit hohem Wohn-und Erholungswert.

Kirche und Alte Wache mit Märchenbrunnen


Wolfhagen
Burgstraße 33-35
34466 Wolfhagen
Telefon: 05692/602-102 und 103
Fax: 05692/602-190
tourist-info@wolfhagen.de
www.wolfhagen.de